Wednesday 11 May 2016
TENDENZEN

Veganer Cappuccino: welche Milch aufschäumen?

936070971Für einen Cappuccino muss es nicht nur Kuhmilch sein! Am 1. November ist der VegCappuccino-Day, eine gute Gelegenheit mit einem Experten alle alternative vegetarische Milchsorten zu entdecken und die man zuhause oder in einer Bar verwenden kann (wohlschmeckend, nicht nur für Veganer)

Einige möchten sich überhaupt nicht mit der veganen Philosophie auseinander setzen. Andere halten sich täglich skrupellos daran. Manche sind Sympathisanten, Flexitarier und andere sind einfach nur neugierig. Sie wollen einfach für die reine Gaumenfreude alles Probieren: Soja-, Reis- oder Mandelmilch. Am 1. November 2013 taten wir dies zum Anlass des VegCappuccino Day.

Gehen wir Stufenweise vor. Wir beginnen mit dem Frühstück.

Der 1. November ist der erste VegCappuccino Day, eine von der “Associazione Vegani Italiani Onlus” (non-Profit Vereinigung italienischer Veganer) geförderte Kampagne zum Weltvegantag. Viele italienische Bars haben sich der Initiative angeschlossen. Ein veganer Cappuccino wird auf traditioneller Weise ohne Kuhmilch zubereitet, sondern sie wird mit einer pflanzlichen Milchsorte ersetzt.

cover vegcappuccino

Luca, Inhaber von Soul Kitchen – Vegan and Raw Food von Turin, erklärt uns was ein veganer Cappuccino ist, wie man ihn zusammen mit viele anderen vegane Kostbarkeiten zubereitet. “Ein veganer Cappuccino wird auf gleicher Weise eines herkömmlichen Cappuccino zubereitet. Die Hauptzutat ist der Kaffee allerdings wird die Kuhmilch mit einer pflanzlichen Milchsorte ersetzt. Sicherlich ist Sojamilch die beste, da sie verglichen mit Reis- oder Mandelmilch einen höheren Fettgehalt hat. Dies ist grundlegend, damit das Aufschäumen gut gelingt”.
Aber Vorsicht ist geboten: “Nicht alle Sojamilch-Marken sind gleich: viele Firmen wählen inzwischen Soja mit hohem Fettgehalt aus, denn es existieren viele Sojatypen. Dadurch erhält man eine nicht allzu wässrige und qualitativ hochwertige Milch”.

Reismilch stattdessen schäumt nicht gut, sie nimmt keine Luft auf und es bildet sich kein cremiger und dichter Schaum. Es entstehen nur Bläschen auf der Oberfläche, was nicht zu einem erfolgreichen Cappuccino führt. Mandelmilch ist für ein Espresso macchiato perfekt, schmeckt allen, aber ist nicht die beste Wahl für ein Cappuccino, denn sie hat ein zu starker Geschmack.
Wenn die Entscheidung auf Sojamilch gefallen ist, dann ist die richtige Kaffeemischung Terre Alte von Vergnano (diese Mischung ist ausgesprochen süßlich und reich an Gewürz- und Blumenaromen. Sie ist “nachhaltig” da die langsame und leichte Röstung mit Holz in einer Strafanstalt von Turin durch die Sozialgenossenschaft Pausa Cafè erfolgt). Mit dieser Kaffeemischung backt Luca auch vegane und gleichzeitig „leckere“ Süßwaren.

Luca ist ein Experte in der Veggie- und Raw-Welt, da er seit verschiedenen Jahren selbst Veganer ist und in einem Lebensabschnitt sich nur von Rohkost ernährte. Eine ethisch motivierte Wahl, die sich Tag für Tag durch das Wohlbefinden und die körperliche Form bestätigt.

Soul Kitchen

“Soul Kitchen – Vegan and Raw Food war ein Sprung ins leere, denn ich hatte keine Ahnung wie es laufen würde. Aber nach nur fünf Monaten seit der Öffnung bin ich sehr zufrieden. Die vegane Philosophie breitet sich aus und noch mehr wachsen die Rohköstler. In meinem Restaurant biete ich viele Rohkostgerichte an obwohl einer meiner repräsentativsten Rezepte Seitan in Kruste ist. Ich bereite es persönlich zu und serviere es mit saisonalen Produkten. Für diesen Winter denke ich an einer ganz besonderen Zubereitung … Seitan und Kaffee!“.
Der nächste Schritt für den Soul Kitchen Restaurant? Auch eine Cafeteria zu werden, zur Frühstückszeit und für den Zwischenmahlzeiten am Nachmittag zu öffnen. Dabei möchte ich viele Leckereien anbieten, die ausschließlich vegan sind und die mit Cappuccino, Tee, Kaffee, Schokolade usw. serviert werden.